0341/3584756
Link verschicken   Drucken
 

Ein Brief erzählt: Alberto Santos Dumont, Erfinder der motorisierten Luftfahrt

Brief von Werner Gunstheim

 

Quelle: Texte und Bilder aus Wikipedia (siehe hier)

 

 

Brief Santos Dumont Brasilien

Ersttagsbrief mit Brasilien Michel-Nummer 964 und zugehörigem Sonderstempel

 


 

Alberto Santos Dumont

Alberto Santos Dumont

 

Alberto Santos Dumont (* 20. Juli 1873 auf der Fazenda Cabangu bei Palmira im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais; † 23. Juli 1932 in Guarujά / Bundesstaat São Paulo) war ein brasilianischer Luftschiffer, Motorflugpionier und Erfinder, der den Beginn der motorisierten Luftfahrt vor allem in seinem Schaffensland Frankreich mitprägte. Er führte nach mehreren Fahrten mit verschiedenen selbstgebauten Luftschiffen 1906 auch den ersten öffentlichen Motorflug der Welt mit einem Flugzeug durch. Häufig wird Santos Dumont als „Vater der Luftfahrt" bezeichnet. Ihm zu Ehren heißt der lokale Flughafen von Rio de Janeiro Aeroporto Santos Dumont.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Santos-Dumont in seiner 14-bis

Im Winter von 1905 zu 1906 wandte Santos Dumont sich der Fliegerei mit Fluggeräten nach dem Prinzip „schwerer als Luft" zu. Er verfolgte unter anderem die Idee des Hubschraubers, konnte sie jedoch nicht verwirklichen.

 

Als Ende 1905 Gabriel Voisin Santos Dumont Flugnotizen von Samuel Langley zeigte, wandte er sich auch dem Bau von Starrflügel-Flugzeugen zu. Mit seinem Flugzeug „14-bis" gelang es ihm am 23. Oktober 1906, im Beisein der Kommission des Aero-Club de France einen erfolgreichen gesteuerten Motorflug durchzuführen und so das vom Aero-Club für den ersten Motorflug mit einem eigenstartfähigen Flugzeug von mehr als 25 Meter Weite ausgesetzte Preisgeld von 3.500 Franc zu gewinnen. Am 12. November flog Santos Dumont mit demselben Flugzeug 220 Meter weit und gewann so den vom Vorsitzenden des Aero-Club de France, Emest Archdeacon mit 1.500 Franc dotierten Preis für den ersten Motorflug von über 100 Meter Weite. Die Flugzeugkonstruktion beruhte auf Erfahrungen, die man mit Kastendrachen gemacht hatte. Mit diesen Flügen galt Alberto Santos Dumont zu diesem Zeitpunkt als erster erfolgreicher Motorflieger der Welt.

 

 

Santos-Dumont Demoiselle

Historische Daten

  • 20. September 1898 erster Flug mit seinem „Luftschiff Nr. 1".
  • 13. November 1899 erster 20 Minuten- Flug mit seinem „Luftschiff Nr 3" und erstes Umfahren des Eiffelturms. Er machte mit seinem Luftschiff ein Dutzend Fahrten und stellte mit 23 Stunden in der Luft einen Rekord auf.
  • 19. Oktober 1901 umfuhr Alberto Santos Dumont mit seinem „Luftschiff Nr. 6" den Eiffelturm in Paris und gewann den Deutsch-Preis.
  • 23. Oktober 1906 erster beglaubigter Motorflug mit seiner „14-bis" mit fünfzig Meter Weite und gewinnt den Archdeacon-Preis für den ersten Motorflug über 25 Meter.
  • 12. November 1906 erster beglaubigter Motorflug mit seiner „14-bis" mit 220 Meter Weite und gewinnt den Archdeacon-Preis für den ersten Motorflug über 100 Meter^
  • September 1909, die „Demoiselle", erstes Sportmotorflugzeug.

 

 

Alberto Santos Dumont flog sein erstes lenkbares Luftschiff 1899, führte 1906 den ersten beglaubigten und öffentlichen Motorflug durch, und flog das erste Sportmotorflugzeug 1909. Zudem hatte er mindestens die Idee des Flughafens 1902 und die Benutzung eines Sicherheitsgurtes bei seinen Flügen.

Kontakt
 

Kontakt Bild

Dr. Harry Pätzold Vereinsvorsitzender

 

Adresse:
Akazienweg 14
Leipzig 04158

 

E-Mail:

 

Telefon: (0341) 3584756

Mobil: (0172) 3409035